Zukunft des Hotelwesens

Bio-Hotels – eine Definition

Umweltfreundlichkeit ist ein sehr starker Trend in der Hotelindustrie. Dadurch sind Bio-Hotels in der Tourismusbranche zu einer immer beliebteren Alternative geworden. Dies hat zu einer großen Auswahl an Hotels mit ökologischen Angeboten für alle Ansprüche geführt. Die grundlegende Definition eines Öko-Hotels ergibt sich aus der Einhaltung umweltfreundlicher Praktiken. Diese Hotels müssen von einer unabhängigen Instanz zertifiziert werden. Ein Bio-Hotel muss in der Regel folgende Kriterien erfüllen:

  • Verwendung von natürlichen Ressourcen
  • ökologische Nachhaltigkeit
  • bewährter Beitrag zum Naturschutz
  • Bereitstellung von Umwelt-Trainingsprogrammen
  • Einbeziehung kultureller Aspekte
  • Bereitstellung einer wirtschaftlichen Rendite für die lokale Gemeinde

Bio-Hotels folgen strengen grünen Richtlinien:

  • der Zimmerservice verwendet ungiftige Reinigungsmittel und Waschmittel
  • Bettwäsche, Handtücher und Matratzen aus 100% Bio-Baumwolle
  • Nichtraucher-Umgebung
  • Erneuerbare Energiequellen wie Sonnen- oder Windenergie
  • wiederauffüllbare Bio-Seife und Badezimmerartikel, statt einzelner Pakete
  • Recycling-Behälter in Gästezimmern und Hotellobby
  • Wiederverwendung von Handtuch und Laken bis Benachrichtigung von Hotelgast erfolgt
  • Energieeffiziente Beleuchtung
  • Transport vor Ort mit umweltfreundlichen Fahrzeugen
  • organische und lokal angebaute Lebensmittel
  • kein Einweggeschirr
  • Frischluftaustauschsystem
  • „Grauwasser-Recycling“ – die Wiederaufbereitung von Küchen-, Bade- und Waschwasser für den Garten- und Landschaftsbau
  • Papier-Recycling

Umweltgütezeichen für Hotels in Europa

Das EU-Umweltgütezeichen zertifiziert die Umweltqualität von Dienstleistungen und Gütern in der Europäischen Union und ist in den vielen Mitgliedstaaten der Europäischen Union gültig ist.

Jeder Betreiber von Beherbergungsbetrieben in der EU – von großen Hotelketten bis zum Landwirtschaftsbetrieb – kann seit 2003 das europäische Umweltgütezeichen beantragen. Die Betreiber müssen strenge Mindeststandards in Bezug auf Umweltleistung und Gesundheitsstandards erfüllen. Dazu zählen z. B. die Nutzung erneuerbarer Energiequellen, eine Gesamtreduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs, Maßnahmen zur Abfallreduzierung und die Einhaltung der ökologischen Rahmenbedingungen. Das erste Hotel, das mit dem EU-Umweltgütezeichen ausgezeichnet wurde, war das Sunwing Resort Kallithea in Rhodos, Griechenland, im Jahr 2003.